All Languages    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   SK   NL   PT   HU   FI   ES   LA   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   SQ   BS   |   FR   SK   IS   ES   HU   NL   PL   RU   NO   SV   SQ   FI   IT   DA   CS   PT   HR   RO   BG   EO   LA   BS   TR   SR   EL   |   more ...

English-German Dictionary

Online Dictionary English-German: Enter keyword here!
  äöüß...
  Options | Tips | FAQ | Abbreviations

LoginSign Up
Home|About/Extras|Vocab Trainer|Subjects|Users|Forum|Contribute!
Übersetzungsforum Deutsch-EnglischPage 1072 of 1072  >>
Types of entries to display:     Linguistic help needed   Chat and other topics   Dictionary entries   Contribute!  

English-German Translation Forum

This is the place to post your translation requests in German or English and to help others with your skills and knowledge. Important: Always give the context of your enquiry!
Page
|
#
| Search | Guidelines | New Question
Term:
Genitiv von "etw." » answer
by liuthar (DE), Last modified: yesterday, 00:12  like dislike  Spam?  
Mir ist jüngst aufgefallen, dass hier zahlreiche Einträge die Objektergänzung "jds./etw." enthalten. Hierzu sei angemerkt:
1. Es müsste der Eindeutigkeit halber jeweils hinter "etw." das entsprechende Genitiv-Label stehen.
2. Soweit mir bekannt ist, lässt sich zu "etwas" kein Genitiv bilden; es muss stattdessen auf Formen wie "einer Sache" o. Ä. ausgewichen werden. Vgl. https://grammis.ids-mannheim.de/progr@mm/4062 – wo u. a. "[irgend]etwas" als "unveränderlich" (d. i. nicht flektierbar) eingestuft wird. (Hierzu sei allerdings angefügt, dass "etwas" ja sehr wohl im Akkusativ stehen kann: "Ich sehe etwas.")
3. Demzufolge bitte ich um Feedback, wie mit besagten Einträgen (Suchbegriff: "jds. etw.") umzugehen ist.
Answer:
by Paul (AT), 2022-10-03, 16:12  like dislike  Spam?  
 #937976
Das "jds." steht für "jemandes". Daraus wird der Genitiv bereits ersichtlich. Eine zusätzliche Markierung ist daher nicht notwendig.
Answer:
Ist das gleiche wie bei "jdm./etw." (Dativ-Angabe überflüssig) und "jdn./etw." (Akkusativ-Angabe überflüssig).  #937977
by parker11 (DE), 2022-10-03, 16:20  like dislike  Spam?  
Answer:
by elysio (AT), 2022-10-03, 17:04  like dislike  Spam?  
 #937979
Ich halte liuthars Hinweis (2. etw./einer Sache) für nicht unberechtigt. Hier hab ich mal auf das gleiche Problem hingewiesen: https://contribute.dict.cc/?action=show-history&id=1475464. Zwar ist es nicht so, das sich zu "etwas" kein Genitiv bilden ließe, aber der Genitiv ist hier schlicht nicht erkennbar, weshalb man gewöhnlich auf "einer Sache" ausweicht. Dies wird etwa auch im Duden und anderen einschlägigen Wörterbüchern so gehandhabt. Vergleichbar wäre dies mit Konjunktivformen, die nicht eindeutig als Konjunktivformen erkennbar sind, sodass man auf den würde-Konjunktiv ausweicht. Insofern halte ich die Verwendung von "etw. [Gen.]" nicht für hilfreich, insbesondere nicht für Deutsch-als-Fremdsprache-Lerner. Besser, als eine Formulierung zu wählen, anhand derer man den Kasus nicht erkennt, weshalb man den Kasus extra anmerken müsste, wäre es, von vornherein eine Formulierung zu wählen, anhand derer man den Kasus gleich erkennt.
Answer:
by Paul (AT), 2022-10-03, 17:10  like dislike  Spam?  
 #937981
Aufgrund der technischen Gegebenheiten (Suchalgorithmus) ist es besser, bei der bei dict.cc etablierten Form mit "etw." zu bleiben.
Answer:
Ich stimme Paul zu.  #937982
by tomaquinaten (US/DE), Last modified: 2022-10-03, 17:45  like dislike  Spam?  
Es handelt sich hier um reine Platzhalter, die den Kasus eines Wortes anzeigen sollen, wenn sie als Objekt einer Präposition oder eines Verbs verwendet werden. Diese Lösung ist eine reine interne Konvention, die möglichst knapp eine grammatikalische Auskunft gibt. So zeigt die Kasusendung des Masculinum /  Femininum, welche Endung auch beim Neutrum gilt.
Answer:
by elysio (AT), 2022-10-03, 18:04  like dislike  Spam?  
 #937983
Okay. Aber diese "rein interne Konvention" ist ja für jedermann sichtbar, eben auch für Nichtmuttersprachler, allerdings ohne einen Hinweis, der über diese Konvention aufklären würde. Und da Formulierungen wie "etw. [Gen.] Herr werden" schon für Muttersprachler kontraintuitiv sind, bleibt halt die Frage bestehen, wie es dann Nichtmuttersprachlern gelingen soll, ein korrektes Sprachgefühl zu entwickeln, wenn sie solche "reinen Platzhalter" lesen. (Ich habe allerdings zu wenig Erfahrung mit der DaF-Didaktik, um das im Detail beurteilen zu können.)
Answer:
by Paul (AT), 2022-10-03, 18:17  like dislike  Spam?  
 #937985
Nachdem es korrespondierende Platzhalter in der anderen Sprache gibt, denke ich, dass das durchaus verständlich ist. Dazu kommt der Kontext des Nachschlagenden, der beispielsweise einen Artikel liest, in dem "Herr werden" vorkommt und der daher diesen unbekannten Ausdruck nachschlägt. Das sind in Summe genügend Informationen, um sich ein umfassendes Bild machen zu können.
Answer:
by elysio (AT), 2022-10-03, 18:38  like dislike  Spam?  
 #937986
4;Paul: Gut, einverstanden. (Mir ging es vorhin allerdings nicht um die theoretisch-grammatische, sondern um die Ebene des praktischen Sprachgefühls: Man kann für "etwas Herr werden" schlicht kein Sprachgefühl entwickeln (obwohl die Angabe grammatisch korrekt ist). Wenn nun der Nichtmuttersprachler versucht, für etwas ein Sprachgefühl zu entwickeln, wofür nicht einmal der Muttersprachler ein solches entwickeln kann, dann entwickelt er möglicherweise ein falsches Sprachgefühl.)
Answer:
by Paul (AT), 2022-10-03, 19:02  like +2 dislike  Spam?  
 #937987
Ich denke, dass Sprachgefühl sich weniger aus Wörterbüchern, sondern mehr aus der praktischen Anwendung entwickelt, also aus dem Lesen von Artikeln/Büchern und aus der direkten Kommunikation, also über Beispiele aus dem "echten Leben". Ein einzelner Wörterbucheintrag kann hier nur ein kleiner Baustein sein. Das heißt nicht, dass dict.cc-Einträge kein Sprachgefühl vermitteln sollen, aber es gibt eben auch gewisse Limitationen in einem technischen System (dict.cc-Algorithmus), die bei Veränderung an anderen Stellen negative Auswirkungen hätten. Als Kompromiss hat dict.cc hier die Möglichkeit von Beispieleinträgen, die bei der Vermittlung des Sprachgefühls hilfreich sein können.
This translation forum contains 1072 questions and 15284 translations (= 16356 entries).
Please report spam using the link next to the date information of an entry!
back to top | home© 2002 - 2022 Paul Hemetsberger | contact / privacy
English-German online dictionary developed to help you share your knowledge with others. More information
Contains translations by TU Chemnitz and Mr Honey's Business Dictionary (German-English). Thank you!
Links to this dictionary or to single translations are very welcome! Questions and Answers
Advertisement